Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

RWTH-Zertifikatskurs "Chief Service Manager"
FIR an der RWTH Aachen

Zielgruppe: Geschäftsführer, Serviceleiter, ambitionierte Nachwuchsführungskraft

Beschreibung: Zielgruppe:
Der Zertifikatskurs „Chief Service Manager“ richtet sich an Geschäftsführer, Serviceleiter sowie  Nachwuchsführungskräfte, die für das Management industrieller Dienstleistungen verantwortlich  sind oder dieses weiterentwickeln möchten.

Zielsetzung:
Zielsetzung des Kurses „Chief Service Manager“ ist die umfassende Vermittlung von Schlüsselfähigkeiten für Führungskräfte in Dienstleistungsbereichen.Experten aus Industrie und Forschung zeigen aktuelle Trends und Entwicklungen im Dienstleistungsmanagement auf, die für die Arbeit als Führungskraft im Rahmen der Ausgestaltung eines Unternehmensbereichs benötigt werden. Zudem werden bewährte Methoden vermittelt und anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen vertieft. 
Durch diese Übungen und  den intensiven Austausch mit Referenten werden die Kursteilnehmer im Hinblick auf aktuelle und zu erwartende Herausforderungen sensibilisiert und erhalten die Gelegenheit, ein persönliches Netzwerk zu knüpfen.

Lehrgangsverlauf/Methoden:
Der Kurs wird in zwei dreitägigen Modulen angeboten. Wissenschaftler der RWTH Aachen verantworten die Konzeption des Zertifikatskurses. Um einen  optimalen Austausch zwischen Experten aus Wissenschaft und Praxis mit den Kursteilnehmern  zu ermöglichen, werden Grundlagen mittels konkreter Beispiele aus der Forschungs- und Praxis-tätigkeit der Dozenten vermittelt und diskutiert. Dabei dienen bewährte und neue Konzepte sowie Methoden als Grundlage, um aktuelle Trends aus dem Servicebereich zu beleuchten. Fallstudien, Kleingruppenübungen und Diskussionen vertiefen das Erlernte, verknüpfen dieses mit den Erfahrungen der Teilnehmer und bewirken so die bestmögliche Transferleistung in das eigene Unternehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um eine höchst effektive Lernumgebung schaffen zu können.

Inhalte: 

  • 1. Präsenzmodul: Mo., 27. – Mi., 29.04.2020
  • 2. Präsenzmodul: Mo., 18. – Mi., 20.05.2020
Inhaltliche Schwerpunkte der beiden Präsenzmodule:
  • Strategisches Management für industrielle Dienstleistungen
  • Unternehmensplanspiel "Dienstleistungsmanagement"
  • Service Engineering: Systematisch neue Dienstleistungen entwickeln
  • Pricing von Dienstleistungen
  • Solution Selling – Angebot kundenorientierter Lösungen
  • Marketing für industrielle Dienstleistungen
  • Prozessmanagement
  • Kennzahlensysteme für den Service
  • Human-Resource-Management als kritischer Erfolgsfaktor für industrielle Dienstleistungen

FIR an der RWTH Aachen

Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungs- und Ausbildungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Informationslogistik mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen zu schaffen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft. Mit Erforschung und Transfer innovativer Lösungen leistet das FIR einen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dies erfolgt in der geeigneten Infrastruktur zur experimentellen Organisationsforschung methodisch fundiert, wissenschaftlich rigoros und unter direkter Beteiligung von Experten aus der Wirtschaft. Im Zentrum der Betrachtung liegen die industriellen Anwendungsfälle: Future Logistics, Smart Services und Smart Maintenance, Smart Commercial Buildings und Smart Mobility. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Zur Stärkung des Standorts NRW unterstützt das FIR als Johannes-Rau-Forschungsinstitut zudem die Forschungsstrategie des Landes und beteiligt sich an den entsprechenden Landesclustern. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen. Seit 2010 leitet der Geschäftsführer des FIR, Professor Volker Stich, zudem das Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Ziel des Clusters ist die durchgängige Gestaltung eines agilen und lernenden Unternehmens, das sich schnell und adaptiv auf die sich wandelnden Veränderungen und Einflüsse des Marktes einstellen kann. Vertreter aus Industrie und Forschung widmen sich daher in einer einzigartigen Form der Zusammenarbeit und Infrastruktur, bestehend aus Innovationslaboren und Demonstrationsfabrik, Fragestellungen rund um die Integration von IT-Systemen, deren Vernetzung Objekten sowie der Realisierung neuer Geschäftsmodelle.

Anbieter kontaktieren