Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Lohnbuchhalter/-in (IHK)
BCW Weiterbildung

Zielgruppe: Berufstätige

Voraussetzungen: Interessenten sollten über Kenntnisse in der Lohnbuchhaltung verfügen.

Abschluss: Lohnbuchhalter/-in (IHK)

Termine:

Beschreibung: Die Lohnbuchhaltung gehört zu den Schlüsselbereichen jedes Unternehmens. Sie sorgt zum einen dafür, dass Löhne, Gehälter und sonstige Leistungen unter Berücksichtigung aller Vorschriften des Arbeits-, Tarif- und Sozialrechts termingerecht abgerechnet werden. Gleichzeitig stellt sie umfangreiches Zahlenmaterial für die Geschäftsleitung bereit. Deutschland hat im internationalen Vergleich mit die höchsten Arbeitskosten - da bilden aussagekräftige Statistiken und Prognosen der Lohnbuchhaltung eine wichtige Grundlage für betriebliche Entscheidungen.

Die Weiterbildung Lohnbuchhalter/-in (IHK) mit Instituts- und IHK-Zertifikat ist für Mitarbeiter/-innen der Lohnbuchhaltung ebenso attraktiv wie für Kaufleute, die sich für die Lohnbuchhaltung qualifizieren wollen und Selbstständige, die mehr über diesen Bereich wissen müssen.

Wer eine verantwortliche Position in der Lohnbuchhaltung ausüben möchte, muss neben den Bereichen Lohn- und Gehaltsabrechnung auch über fundiertes Wissen im Sozialversicherungs-, Arbeits- und Steuerrecht verfügen. Der Lehrgang vermittelt in zahlreichen praxisnahen Beispielen das erforderliche Wissen für eine effiziente Bearbeitung aller anstehenden Aufgaben- vom Eintritt bis zum Ausscheiden eines Mitarbeiters, von der Vergütung von Auslandstätigkeiten bis zu Fragen im Hinblick auf Zulagen.

Inhalte: Einführung in die Lohn- und Einkommensteuer

  • Systematik des Einkommensteuerrechts
  • Die Einkunftsarten und ihre Gruppierungen
  • Einnahmen - Betriebsausgaben - Werbungskosten - Einkünfte
  • Der Einkommensteuertarif
  • Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag
Hilfsmittel für den Lohnsteuerabzug
  • Familienleistungsausgleich und Steuer-klassen
  • Lohnsteuertabellen
  • Elektronische Steuerabzugsmerkmale (ELSTAM)
Der Begriff des Arbeitslohns
  • Gelegenheitsgeschenke, eigenbetriebliches Interesse
  • Sachbezüge und geldwerte Vorteile
Steuerfreier Arbeitslohn
  • Vermögensbeteiligungen
  • Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge
  • Reisekostenvergütungen und Auslagenersatz
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Entsendung ins Ausland
Pauschale Lohnsteuererhebungen mit festen Steuersätzen z. B. bei
  • Betriebsveranstaltungen
  • Kantinenmahlzeiten
  • Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte
  • Sponsoring und Sachprämien
Versteuerung von Einmalbezügen
  • Brutto-Einzelberechnung
  • Tarifermäßigung für mehrjährigen Bezug
  • durch Pauschalierung mit variablem Steuer-satz bei großer Fallzahl
  • Netto-Einzelberechnung bei Steuer-übernahme durch Arbeitgeber
Anmeldung und Abführung von Lohnsteuer
  • Lohnsteuerzeitraum und Abschlag
  • Berichtigung des Lohnsteuerabzugs
  • Steuerschuld des Arbeitnehmers und Haftung des Arbeitgebers
  • Lohnsteuer-Außenprüfung und Datenzugriff
Aufzeichnungs- und Bescheinigungspflichten
  • Führung und Abschluss des Lohnkontos
  • Lohnersatzleistungen und Progressionsvorbehalt
  • Elektronische Lohnsteuerbescheinigung (ELSTER-Lohn)
Grundlagen der Sozialversicherung

Versicherungspflicht/Versicherungsfreiheit der Arbeitnehmer
  • Voraussetzungen der Versicherungspflicht
  • Dauer des Versicherungsverhältnisses
  • Mini-Jobs
  • Beschäftigte Studenten
  • Beschäftigte Rentner
  • Höherverdienende Arbeitnehmer
  • Arbeitsentgelte
  • Umlageverfahren
Beitragsrecht
  • Beitragszeit
  • Zuordnung der Arbeitsentgelte
  • Berechnung bei laufenden Arbeitsentgelten
  • Berechnung bei einmalig gezahlten Arbeitsentgelten
  • Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung
Meldeverfahren

Sozialversicherung
  • Arbeitsentgelt
  • Auswirkungen von Kurzarbeit
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
  • Umlageverfahren

BCW Weiterbildung


Die BCW Weiterbildung hat sich innerhalb der BCW-Gruppe auf praxisnahe Lehrgänge und Seminare für Berufstätige im kaufmännischen und technischen Bereich sowie in den Bereichen IT, Immobilien und Gesundheit spezialisiert.
Durchführendes Institut der Qualifizierungen ist das BildungsCentrum der Wirtschaft. Das Institut wurde 1956 gegründet und blickt damit auf viele Jahrzehnte Erfahrung in der Erwachsenenbildung zurück.
Durch die traditionell enge Verbundenheit mit Unternehmen und Verbänden der Region sind die Lehrgänge und Seminare stets am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Die besondere Praxisnähe spiegelt sich auch im Lehrpersonal wider: Die Dozenten der Lehrgänge und Seminare sind erfahrene Praktiker, die den Stoff anhand zahlreicher Beispiele aus der eigenen Berufspraxis vermitteln.
Das BildungsCentrum der Wirtschaft wird kontinuierlich von externen Prüfern bewertet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Certqua zertifiziert.

Anbieter kontaktieren