Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Kostenrechnung Kompakt – In 3 Tagen das Basiswissen der Kosten- und Leistungsrechnung / KLR lernen.
Dipl.-Vw. Wolfgang Lichte

Zielgruppe: Fachkräfte, die sich in kürzester Zeit das Basiswissen der Kostenrechnung aneignen wollen

Voraussetzungen: keine

Abschluss: Aussagekräftige Teilnahmebescheinigung

Termine:

Vorteile: Sie lernen in 3 Tagen das "Handwerkszeug" der Kosten- und Leistungsrechnung / KLR - mit Verständnisgarantie.

Beschreibung: Das Intensiv - Seminar vermittelt Ihnen das Basiswissen der Kostenrechnung.
Sie lernen anschaulich anhand zahlreicher Fallbeispiele, wie eine Kostenrechnung aufgebaut ist, wie sie funktioniert und welche Informationen die Kosten- und Leistungsrechnung für die Unternehmensführung liefert.
So werden Sie fit im Umgang mit Selbstkosten, Deckungsbeitrag, Break-even und Co.
Ihr Trainer Dipl.-Vw. W. Lichte ist immer mit Leib und Seele bei der ("Ihrer") Sache und sorgt so für eine anregende und motivierende Weiterbildung. Das ist die beste Basis für Ihren optimalen Lernerfolg.

In diesem Seminar / Kurs …

  • verstehen Sie in kurzer Zeit, wie eine Kosten- und Leistungsrechnung aufgebaut ist und wie sie funktioniert.
  • werden Sie sicher im Umgang mit den praxisrelevanten Fachbegriffen der Kostenrechnung.
  • erfahren Sie anschaulich, wo im Unternehmen Kosten entstehen und wie sie weiter verrechnet werden.
  • werden Sie fit beim Kalkulieren von Herstellkosten, Selbstkosten und Verkaufspreisen.
  • lernen Sie nachhaltig die Vorzüge der Deckungsbeitragsrechnung kennen
    und können sie bei Ihren betrieblichen Entscheidungen zielführend anwenden.


 

Inhalte: 
Grundlagen:  Welche wichtigen, praxisrelevanten Kostenarten gibt es?

  • Aufgaben und Teilbereiche der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Grundbegriffe und wichtige Kostenarten
    (Aufwand - Kosten / Ertrag - Leistung; Fixe, variable Kosten; Einzelkosten - Gemeinkosten)
KostenstellenrechnungWo sind die Kosten entstanden?
  • Betriebsabrechnung mit Betriebsabrechnungsbogen (BAB)
  • Ermittlung von Gemeinkosten-zuschlagssätzen
Kalkulation von Erzeugnissen bzw. Handelswaren:  Wie kommt man von den Kosten zu den Verkaufspreisen?
  • Zuschlagskalkulation (mit Maschinenstundensatzrechnung)
    (Materialkosten, Fertigungskosten, Herstellkosten, Selbstkosten)
  • Kalkulation von Handelswaren (Kalkulationszuschlag, Kalk.faktor, Handelsspanne)
  • Vor- und Nachkalkulation (Kostenüber- bzw. Kostenunterdeckung)
Kurzfristige Erfolgsrechnung:  Wie erfolgreich war man in einer Periode?
  • Gesamtkostenverfahren
  • Umsatzkostenverfahren
DeckungsbeitragsrechnungWie hoch ist der "Erfolgsbeitrag" einzelner Erzeugnisse, Waren bzw. Dienstleistungen?
  • Mängel der Vollkostenrechnung - Vorteile der Deckungsbeitragsrechnung
  • Praktische Anwendungsfälle der Deckungsbeitragsrechnung  (z. B. Beurteilung von Zusatzaufträgen, Sortimentsgestaltung, Eigenfertigung oder Fremdbezug)
  • Einstufige / Mehrstufige Deckungs-beitragsrechnung (DB I, II ... usw.) als Perioden-Erfolgsrechnung
 

Dipl.-Vw. Wolfgang Lichte

Dipl.-Volkswirt Wolfgang Lichte ist seit seiner Schulzeit "Ökonom aus Überzeugung". In seinen Seminaren ist er daher immer mit Leib und Seele bei der Sache - "Ihrer" Sache! 
Zitat eines Seminarteilnehmers: "Herr Lichte lebt BWL".
So gelingt es ihm immer wieder, Menschen aus verschiedenen Denkkulturen und Unternehmensbereichen für das vermeintlich "trockene" Thema Betriebswirtschaft zu gewinnen und sogar zu begeistern.
W. Lichte ist seit 1993 selbstständiger Trainer/Dozent für Betriebswirtschaft und seit 2002 autorisierter Seminarleiter für das Unternehmensplanspiel "TOPSIM General Management" (von TATA Interactive Systems).

Anbieter kontaktieren