Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK)
BCW Weiterbildung

Zielgruppe: Berufstätige

Voraussetzungen: Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Bereichen Güterverkehr und Logistik haben.
Abweichend ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Abschluss: Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK)

Termine:

Beschreibung: Über 2,7 Millionen Menschen sind in Deutschland in Güterverkehr und Logistik beschäftigt. Tendenz steigend - so die Einschätzung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur: Im Logistikmarkt würden zuverlässige und gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kreativität, Leistungsbereitschaft und Fachwissen gesucht.

Beste Voraussetzungen für Speditions- und Reiseverkehrskaufleute sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Logistik oder Güterverkehr, die mit der Aufstiegsfortbildung zum/zur ?Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik? ihren Weg in kaufmännische Leitungspositionen ebnen wollen.

Die Teilnehmenden lernen, innerbetriebliche Arbeitsabläufe zu organisieren, den Mitarbeitereinsatz zu koordinieren und in Abstimmung mit dem Vorgesetzten Ziele, Entwicklungsstrategien und Vorgehensweisen festzulegen. Weitere Themen: die Erstellung, Entwicklung und Vermarktung von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen sowie die Beratung von Kunden.

Wer die Prüfung nach dieser Verordnung bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung befreit.

Inhalte: Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen

  • Gestaltung und Weiterentwicklung des Qualitäts- und Umweltmanagements
  • Kundenbedürfnisse
  • Ausschreibungen
  • Prozessabläufe
  • Leistungsangebote
  • Entwicklung und Umsetzung eines Marketingplanes
  • Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Güterverkehrs- und Logistikmärkten

Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
  • Erstellen von Ausschreibungen für die Vergabe von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
  • Kosten und Erträge der Leistungserstellung
  • Betriebswirtschaftliche Kennzahlen
  • Aufstellung, Überwachung und Anpassung von Budgets
  • interne und externe Auflagen zur Lieferkettensicherheit

Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

  • Kommunizieren mit internen und externen Partnern
  • Kriterien für die Personalauswahl  / Personalrekrutierung
  • Personaleinsatz
  • Führungsmethoden
  • Berufsausbildung
  • berufliche Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeitern
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz


Abschluss: Neben dem Abschluss der IHK-Prüfung als Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau können Sie schon bei regelmäßiger Teilnahme ein Teilnahmezertifikat erhalten. Nach Bestehen der Prüfung steht Ihnen neben der Weiterbildung zum/r ?Geprüften Betriebswirt/-in (IHK), der höchste IHK-Abschluss innerhalb der beruflichen Weiterbildung, auch der direkte Einstieg zu einem Studium an der FOM Hochschule offen. Nähere Informationen erhalten Sie unter

BCW Weiterbildung


Die BCW Weiterbildung hat sich innerhalb der BCW-Gruppe auf praxisnahe Lehrgänge und Seminare für Berufstätige im kaufmännischen und technischen Bereich sowie in den Bereichen IT, Immobilien und Gesundheit spezialisiert.
Durchführendes Institut der Qualifizierungen ist das BildungsCentrum der Wirtschaft. Das Institut wurde 1956 gegründet und blickt damit auf viele Jahrzehnte Erfahrung in der Erwachsenenbildung zurück.
Durch die traditionell enge Verbundenheit mit Unternehmen und Verbänden der Region sind die Lehrgänge und Seminare stets am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Die besondere Praxisnähe spiegelt sich auch im Lehrpersonal wider: Die Dozenten der Lehrgänge und Seminare sind erfahrene Praktiker, die den Stoff anhand zahlreicher Beispiele aus der eigenen Berufspraxis vermitteln.
Das BildungsCentrum der Wirtschaft wird kontinuierlich von externen Prüfern bewertet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Certqua zertifiziert.

Anbieter kontaktieren