Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)
BCW Weiterbildung

Zielgruppe: Berufstätige

Voraussetzungen: (1) Zur Teilprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 der Verordnung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.


(2) Zur Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. die abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und

2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.


(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Wirtschaftsfachwirtes / einer Geprüften Wirtschaftsfachwirtin nach § 1 Abs. 2 haben.

(4) Abweichend von den Absätzen 1 und 2 Nr. 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf anderen Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

"

Abschluss: Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Termine:

Beschreibung: 

Rasant entwickelnde Märkte, schnell verändernde Konsumentenbedürfnisse und rasche Konjunkturverläufe skizzieren unsere Wirtschaftslage und erfordern entsprechend Mitarbeiter, die sich den Herausforderungen dieses Wandels stellen: Ideale Aussichten für flexible Generalisten!

Mit Zahlenaffinität zu neuen Karriereperspektiven

Ob Handel, Dienstleistung oder Industrie: Der Wirtschaftsfachwirt (IHK) ist ein Allrounder, der nicht auf eine Branche festgelegt ist, der sich wandlungsfähig zeigt. Mit seinem übergreifenden Wissen, das alle wichtigen Bereiche der Betriebswirtschaft abdeckt, bestimmt er die betriebswirtschaftlichen Ziele eines Unternehmens mit und trägt entscheidend zu ihrer Realisierung bei.
Da er neben den Methoden auch über die erforderliche Entscheidungskompetenz verfügt, ist er in der Lage, sowohl innerbetriebliche Prozesse und Leistungen aktiv zu gestalten als auch eigenverantwortlich Führungsaufgaben im mittleren Management zu übernehmen.

Die Fortbildung zum/ zur geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) vermittelt umfassendes betriebswirtschaftliches Know-how und qualifiziert Sie berufsbegleitend für zahlreiche Unternehmensbereiche, beispielsweise Controlling, Personalwesen, Einkauf, Lagerhaltung oder Produktion und Absatzwirtschaft.

Wer die Prüfung nach dieser Verordnung bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung befreit.

Inhalte: Volks- und Betriebswirtschaftslehre

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
  • Unternehmenszusammenschlüsse
Rechnungswesen
  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten-und Leistungsrechnung
  • Controlling
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung
Recht und Steuern
  • Rechtliche Zusammenhänge
  • Steuerrechtliche Bestimmungen
Organisation und betriebliches Management
  • Betriebsorganisation
  • Organisationsentwicklung
  • Informationstechnologie und Wissensmanagement
  • Managementtechniken
Personalwirtschaft und Kommunikation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation
  • Mitarbeitergespräche
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterförderung
  • Ausbildung
  • Moderation von Projektgruppen
  • Präsentationstechniken
  • Rhetorik
  • Emotionale Intelligenz
Finanzierung und Investition    
  • Investitionsplanung und -rechnung
  • Finanzplanung und Ermittlung des Kapitalbedarfs
  • Finanzierungsarten
Logistik            
  • Einkauf und Beschaffung
  • Materialwirtschaft und Lagerhaltung
  • Wertschöpfungskette
  • Aspekte der Rationalisierung
  • Spezielle Rechtsaspekte
Marketing und Vertrieb    
  • Marketingplanung
  • Marketinginstrumentarium / Marketing-Mix
  • Vertriebsmanagement
  • Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Spezielle Rechtsaspekte
Führung und Zusammenarbeit    
  • Kommunikation und Kooperation
  • Mitarbeitergespräche
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterförderung
  • Ausbildung
  • Moderation von Projektgruppen
  • Präsentationstechniken
Abschluss: Neben dem Abschluss der IHK-Prüfung als Fachwirt/-in oder Fachkaufmann/-frau können Sie schon bei regelmäßiger Teilnahme ein Teilnahmezertifikat erhalten. Nach Bestehen der Prüfung steht Ihnen neben der Weiterbildung zum/r ?Geprüften Betriebswirt/-in (IHK), der höchste IHK-Abschluss innerhalb der beruflichen Weiterbildung, auch der direkte Einstieg zu einem Studium an der FOM Hochschule offen. Nähere Informationen erhalten Sie unter

BCW Weiterbildung


Die BCW Weiterbildung hat sich innerhalb der BCW-Gruppe auf praxisnahe Lehrgänge und Seminare für Berufstätige im kaufmännischen und technischen Bereich sowie in den Bereichen IT, Immobilien und Gesundheit spezialisiert.
Durchführendes Institut der Qualifizierungen ist das BildungsCentrum der Wirtschaft. Das Institut wurde 1956 gegründet und blickt damit auf viele Jahrzehnte Erfahrung in der Erwachsenenbildung zurück.
Durch die traditionell enge Verbundenheit mit Unternehmen und Verbänden der Region sind die Lehrgänge und Seminare stets am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Die besondere Praxisnähe spiegelt sich auch im Lehrpersonal wider: Die Dozenten der Lehrgänge und Seminare sind erfahrene Praktiker, die den Stoff anhand zahlreicher Beispiele aus der eigenen Berufspraxis vermitteln.
Das BildungsCentrum der Wirtschaft wird kontinuierlich von externen Prüfern bewertet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die Certqua zertifiziert.

Anbieter kontaktieren