Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Werkzeuge und Instrumente des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach § 84 SGB 9 - Bestandsaufnahme, Analyse und Gestaltung von Präventionsmaßnahmen
Stefan Werum Consulting

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an die mit der Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements beauftragen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (BEM-Ansprechperson Führungskräfte, Personalbereich).

Voraussetzungen: Keine

Abschluss: Qualifizierte Teilnahmebescheinigung

Beschreibung: Lernen Sie im Seminar die Werkzeuge und Instrumente beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) nach dem § 84 SGB 9 kennen.
Die gesetzliche Verpflichtung der Arbeitgeber nach § 84 SGB 9, Beschäftigten, die mehr als sechs Wochen erkrankt sind, ein Angebot eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) anzubieten, besteht seit 2004 und ist in vielen Verwaltungen und Unternehmen bereits eingeführt worden.
Um das Präventionsinstrument erfolgreich einzusetzen, bedarf es allerdings der richtigen Instrumente und auch Werkzeuge.
Dazu gehören nicht nur das einladende (schriftliche) Angebot an die Betroffenen und ein erfolgreiches Integrationsgespräch, sondern auch die Konzeption und Umsetzung wirksamer Präventionsmaßnahmen.
Um diese Maßnahmen aber systematisch und passgenau zu entwickeln, bedarf es zunächst einer sorgfältigen Erhebung von objektiven Belastungen und subjektiven Beanspruchungen, wozu auch die Erfassung psychischer Belastungen gehört. Dabei stellen sich folgende Fragen:
 
·        Wie ist eine systematische Bestandsaufnahme bei „BEM-Fällen“ durchzuführen?
·        Welche Werkzeuge können und dürfen von den BEM-Verantwortlichen angewandt werden?
·        Welche Methoden sind Praxis orientiert und handhabbar?
·        Welche Grundkonzeptionen bei der Entwicklung von Maßnahmen sind möglich?
·        Wie kann Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) sinnvoll in gesamtbetriebliche Prozesse des gesetzlichen Arbeitsschutzes, einer gesundheitsförderlichen Arbeitsplatzgestaltung und interner wie auch externer Fort-und Weiterbildungsangebote verzahnt werden kann?
 
Ihr Gewinn:
 
Sie lernen gängige Instrumente der Bestandsaufnahme beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) kennen. Sie erhalten einen Einblick in die Analysemöglichkeiten von Erhebungen arbeitsplatzbezogener Belastungen im Rahmen von BEM. Sie erfahren, wie Maßnahmen zur Integration erfolgreich gestaltet werden können.

Inhalte: Themenschwerpunkte:
 

  • Bestandsaufnahme:
  • Werkzeuge und Instrumente der Bestandsaufnahme
  • Erstellung eines arbeitsplatzbezogenen Anforderungsprofils
  • (fachliche, soziale, ergonomische, informative, organisatorische und Umgebungsanforderungen)
  • Erstellung eines Anforderungsprofils
  • Methoden der Bestandsaufnahme:
  • Arbeitsplatzbegehung
  •   physische und psychische Gefährdungsbeurteilung
  •   Messung von Umgebungseinflüssen
  •       Befragungen
  •     Ärztliche Untersuchung
  •         Selbstauskunft
  •   Berufserfahrungsanalyse
  •       Qualifikationsanalyse
  • Auswertungsinstrumente:
  • Statistik (quantitativ, qualitativ)
  • }Bewertungsmaßstäbe (Normen, Studien, betriebliche Wertungen)
  • Erstellung eines Fähigkeitsprofils
  • Maßnahmenkonzeptionen:
  • Tätigkeitsbezogen
  • Berufsgruppenbezogen
  • Teambezogen
  • Individuell

Stefan Werum Consulting

vormals: WERUM Consulting; Unternehmensberatung; Bildungsinstitut; Schulung und Training. Firmenprofil: ■Konzeption, Durchführung, Management, Controlling und Evaluation von Projekten des Personal- und Performancemanagements und der Organisations- bzw. Unternehmensberatung Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Seminaren und Trainings Branchen: Mittelständische Unternehmen Öffentliche Verwaltungen, Behörden und Ministerien (Bund, Länder, Kommunen und deren Eigenbetriebe) Stiftungen, Kirchen und Verbände Wir bieten: Entwicklung passgenauer Beratungsangebote für jeden Kunden; langjährige Erfahrung; Fachübergreifendes Know-how, und ein interdisziplinäres Beratungsunternehmen (Bereiche: Betriebswirtschaft, Psychologie, Recht, Pädagogik); Beratung mittelständischer Unternehmen und Verwaltungen bei der Entwicklung eines modernen Personalmanagements und der Unternehmensentwicklung. Themengebiete: Personalbedarfsermittlung und Personalplanung; Geschäftsprozessoptimierung; Balanced Scorecard (BSC) Stellenbeschreibung; analytische, summarische Arbeits- und Stellenbewertung; Eingruppierung BAT; Eingruppierung TVÖD/TV-L; Neue Entgeltordnung TVöD; Neue Entgeltordnung TV-L; Neue Entgeltordnung; Variable Entgeltsysteme; Beurteilungswesen; Prämiensysteme; Leistungsentgelt nach TVöD; Arbeitszeitgestaltung; flexible Arbeitszeiten; Betriebliches Gesundheitsmanagement; Betriebliches Eingliederungsmanagement; Gefährdungsbeurteilungen; Personalentwicklung; Qualifizierungsbedarfsermittlung; Mitarbeiterbefragungen; Kundenbefragungen; Führungskräftetraining; Führungsfeedback; Führungskräftefeedback; Organisationsuntersuchungen

Anbieter kontaktieren