Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Führen ohne Entscheidungskompetenz? Führen zwischen rechtlicher Verantwortung und Hierarchie
Stefan Werum Consulting

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Leiter/innen und Mitarbeiter/innen aus dem Personal- und Organisationsbereich und Führungskräfte sowie Betriebs- und Personalratsmitglieder.

Voraussetzungen: Keine

Abschluss: Qualifizierte Teilnahmebescheinigung

Beschreibung: Führungskräfte werden in die Umsetzung zahlreicher gesetzlicher und unternehmerischer Zielvorgaben und Ausübung der Fürsorgepflicht eingebunden. Um allerdings arbeitsrechtliche Sicherheit zu garantieren, müssen Zuständigkeiten und Prozessabläufe der Personalführung geordnet und gesteuert werden. Dabei helfen Betriebs- und Verfahrensanweisungen, in denen die Arbeitsteilung zwischen Personalabteilungen und Führungskräften geregelt wird. Insbesondere das mittlere Management, also Führungskräfte in einer „Sandwich-Position“, muss Klarheit über Verantwortlichkeiten erhalten, da ohne rechtssichere Dienst- oder Verfahrensanweisungen beispielsweise arbeitsrechtliche Sanktionsmaßnahmen (z.B. Ermahnungen, Abmahnungen) nicht rechtswirksam umgesetzt oder auch Haftungsfragen Dritter nicht einwandfrei zugeordnet werden können.
Aber auch die konkrete Ausübung der Fürsorgepflicht durch Führungskräfte verlangt eine rechtswirksame Umsetzung, bspw. bei der Durchführung arbeitsschutzrechtlich vorgeschriebener Unterweisungen, die den Arbeitgeber haftungsfrei halten könnten. Die Einhaltung beruflicher Führungsverpflichtungen ist auch für die zwingende Beteiligung der Betriebs- und Personalräte relevant. Versäumnisse können zu umfangreichen Kosten im Rahmen von  Arbeits- oder Verwaltungsgerichtsprozessen führen.
Ziele:
Sie lernen die rechtlichen Grundlagen (Bürgerliches Gesetzbuch, Arbeitsrecht, Arbeitsschutzgesetz, Schadensrecht etc.) und die einschlägige Rechtsprechung zu den hauptsächlich durch Führungskräfte wahrgenommenen Arbeitgeberpflichten kennen.
Sie erfahren, welche Umsetzungsstrategien (Verfahrensanweisungen) und Eckpunkte in Dienst- oder Betriebsvereinbarungen Praxis orientiert sind!
Sie tauschen sich über Praxisprobleme und Lösungsansätze aus!

Inhalte: Themenschwerunkte:

  • {     Arbeitgeberpflichten und arbeitsrechtliche Zuständigkeiten (Ermahnungen, Abmahnungen, Kündigung) von Führungskräften
  •   Ausübung der Fürsorgepflicht durch Führungskräfte bei Arbeitszeit, Arbeitsschutz und Leistungserbringung (Kontrolle, Unterweisung, Personalgespräche)
  • Mitteilungsverpflichten von Beschäftigten und Führungskräften
  • Dokumentationsverpflichtungen, Ablagesysteme (Datenschutz und Urkundenrelevanz)
  • Haftungsfolgen für Beschäftigte und Führungskräfte bei Rechtsverstößen
  • Praxisorientierte Verfahrensanweisungen
  •  Eckpunkte für Betriebs- und Dienstvereinbarungen

Stefan Werum Consulting

vormals: WERUM Consulting; Unternehmensberatung; Bildungsinstitut; Schulung und Training. Firmenprofil: ■Konzeption, Durchführung, Management, Controlling und Evaluation von Projekten des Personal- und Performancemanagements und der Organisations- bzw. Unternehmensberatung Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Seminaren und Trainings Branchen: Mittelständische Unternehmen Öffentliche Verwaltungen, Behörden und Ministerien (Bund, Länder, Kommunen und deren Eigenbetriebe) Stiftungen, Kirchen und Verbände Wir bieten: Entwicklung passgenauer Beratungsangebote für jeden Kunden; langjährige Erfahrung; Fachübergreifendes Know-how, und ein interdisziplinäres Beratungsunternehmen (Bereiche: Betriebswirtschaft, Psychologie, Recht, Pädagogik); Beratung mittelständischer Unternehmen und Verwaltungen bei der Entwicklung eines modernen Personalmanagements und der Unternehmensentwicklung. Themengebiete: Personalbedarfsermittlung und Personalplanung; Geschäftsprozessoptimierung; Balanced Scorecard (BSC) Stellenbeschreibung; analytische, summarische Arbeits- und Stellenbewertung; Eingruppierung BAT; Eingruppierung TVÖD/TV-L; Neue Entgeltordnung TVöD; Neue Entgeltordnung TV-L; Neue Entgeltordnung; Variable Entgeltsysteme; Beurteilungswesen; Prämiensysteme; Leistungsentgelt nach TVöD; Arbeitszeitgestaltung; flexible Arbeitszeiten; Betriebliches Gesundheitsmanagement; Betriebliches Eingliederungsmanagement; Gefährdungsbeurteilungen; Personalentwicklung; Qualifizierungsbedarfsermittlung; Mitarbeiterbefragungen; Kundenbefragungen; Führungskräftetraining; Führungsfeedback; Führungskräftefeedback; Organisationsuntersuchungen

Anbieter kontaktieren