Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

EMDR-Ausbildung Kurs A Teil I+II
EMDR-Akademie

Zielgruppe: Therapeuten, Coaches, Heilpraktiker, psychologische Berater

Voraussetzungen: Abgeschlossene Ausbildung als Therapeut oder Coach, Heilpraktiker oder psychologischer Berater

Abschluss: Zertifizierter Abschluss in EMDR (VDH und DGMT zertifiziert)

Termine:

Vorteile: Über 12 Jahre EMDR Ausbildungserfahrung

Beschreibung: EMDR Kurs A Teil I 06.-10.02.2019
EMDR Kurs A Teil II 01.-05.05.2019

•Was ist EMDR?
EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, ein komplexes psychotherapeutisches Verfahren, das seit Mitte der 90er Jahre überaus erfolgreich in der Trauma-Therapie eingesetzt wird. Es arbeitet mit bilateraler Stimulation, d.h. Stimulation beider Gehirnhälften, primär über Augenbewegungen, aber zunehmend auch unter Einbindung des gesamten Körpers.

•Wann kommt EMDR zum Einsatz?
Normalerweise wird Erlebtes vom Gehirn verarbeitet und ad acta gelegt. Negative oder gar traumatische Erlebnisse können jedoch psychische Wunden hinterlassen. Sind diese Wunden geringfügig, kann das Gehirn sie ohne Hilfe bewältigen, so wie der Körper eine kleine Schnittwunde selbständig heilt.
Sind diese Verletzungen allerdings schwerwiegend, können sie die Selbstheilungskräfte des Gehirns überschreiten – das Erlebte wird in unverarbeiteter Form (gewissermaßen in Rohdaten) im Gehirn abgelegt und durch ähnliche Situationen immer wieder unkontrolliert evoziert. Dadurch kann es zu allen denkbaren Störungen, Ängsten und Blockaden kommen: Das weitere Leben steht im Schatten des Erlebten. Hier hilft EMDR bei der Bewältigung.
 

Inhalte: 
•Das Setting äußere und innere Sicherheit des Klienten (spezifische Grounding-Techniken)
•Indikation und Kontraindikation von EMDR
•Übertragung und Gegenübertragung bei EMDR
•Grundlagen der Traumatherapie
•Verfahren zur Aktivierung innerer Ressourcen
•Verfahren zur psychischen Stabilisierung
•EMDR-Protokolle (= Techniken, Verfahrensabläufe)
•Standardprotokoll
•Angstprotokoll
•Phobieprotokoll
•Trauerprotokoll
•Protokoll bei Einzeltraumatisierung
•Protokoll für Schmerzbehandlung
•Protokoll für stoffgebundene Süchte
•Protokoll zur Verhaltensänderung
•Protokoll "Zahnarztangst"
•Protokoll "Psychosomatik"
•Allergieprotokoll
•Protokoll zur Behandlung kurz zurückliegender traumatischer Ereignisse
•Indikation und Gegenindikation von EMDR
•Umgang mit Blockaden während der Sitzung
•Kognitives Einweben von Metaphern, Suggestionen und hypnotischen Sprachmustern
•BiCo® (Bilaterales Coaching)
•CP-EMDR (Creative Processing)
•Einsatz von EMDR-Tools (Musik, Software, EMDR-Maschine)
•Kompabilität mit anderen Methoden (NLP, MFT; Dynamind und KiP)

EMDR-Akademie

Andreas Zimmermann begleitet sei über 20 Jahren erfolgreich Therapeuten, Trainer und Coaches auf dem Weg ihrer fachlichen und persönlichen Aus- und Weiterbildung. EMDR bildet er seit über 12 Jahren europaweit aus. EMDR ist eine Behandlungs-/Coachingmethode, bei der es durch Stimulation der Gehirnhälften zu sehr effizienten intrapsychischen Verarbeitungsprozessen kommt. Mittlerweile ist EMDR zu einem wichtigen Bestandteil professioneller Kommunikation geworden und hat sich die letzten Jahre auch im Coachingbereich etabliert. Darüber hinaus belegen zahlreiche Studien die Wirkungsweise bei der Behandlung von Trauma, Phobien, Angst- und Suchterkrankungen, traumatischer Trauer, chronischen Schmerzzuständen, Phantomschmerzen uvm. Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung und Kompetenz des Trainers. Die Ausbildungen finden im Seminarhaus "PantaRhei" in der Nähe von Passau (Bayern) statt. Nähere Informationen hierzu unter: www.pantarhei-institut.com.

Anbieter kontaktieren