Seminarportal.de kostenlos testen mit Freieintrag:
  Jetzt registrieren
Stichwortsuche:

Tipp: Sie können die Operatoren +, -, * sowie Anführungszeichen einsetzen, um Ihr Suchergebnis zu optimieren.

Hilfe zur Suchfunktion

Georg Ehrhart

Georg Ehrhart
Trainer

Sprachen: Deutsch, Englisch

Tätigkeitsradius: Deutschland, Grossbritannien, Schweiz, Österreich, Niederlande

Georg Ehrhart wurde 1963 in Frankenthal/Pfalz (Deutschland) geboren. Er studierte Betriebsinformatik an der Universität Wien und absolvierte das Studium des Master of International Business (Webster University), die Ausbildung zum akademisch geprüften Fremdenverkehrskaufmann sowie zum Exportkaufmann an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Von 1988 bis 1992 war Herr Ehrhart bei einer englischen Bank in Frankfurt und London im Bereich der Großkundenbetreuung sowie der Finanzierung von Unternehmensübernahmen, Management Buy Outs und der Durchführung von Kauf- und Verkaufsmandaten tätig.

1992 trat Herr Ehrhart als Berater bei Schwabe, Ley & Greiner ein, 1998 wurde er Gesellschafter.

Er berät namhafte private und öffentlich-rechtliche Unternehmen im deutschsprachigen Raum im Bereich Treasury-Management. Spezialisierungen liegen auf dem Gebiet der Treasury-Revision und Treasury-Organisation vor, womit auch die Teilnahme in den Arbeitskreisen des Verbands Deutscher Treasurer seit 1997 verbunden ist.

Darüber hinaus vermittelt er auch seine Erfahrungen seit vielen Jahren als Seminarreferent.

Neben der klassischen Beratungstätigkeit war er zudem bei SLG auch parallel verantwortlich für die Finanzsymposien (von 1992 bis 2007), das Seminargeschäft und Marketing (von 1999 bis 2007) sowie die Marktforschung (seit 2002).

Seit 2007 leitet er den Bereich „Marktrisiko-Management & Research“ von Schwabe, Ley & Greiner. Dieser Bereich unterstützt Berater und Kunden in allen Fragen des finanziellen Risiko-Managements.

Referenzen: Ausgewählte Projekte

  • Entwicklung des Regelwerks (Ziele, Grundsätze, Aufgaben, Limit- und Berichtswesen) für diverse international tätige mittelständische und große Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Analyse des Währungsrisikoprofils aus dem operativen Geschäft, Bewertung der bestehenden Sicherungsmethodik sowie Entwicklung eines neuen Regelwerks für diverse Firmen, z. B. ein IT-Unternehmen mit Präsenz in Mittel- und Osteuropa
  • Analyse des Zinsrisikos und Erstellung des dafür erforderlichen Limit- und Berichtswesens für Vorstand und Aufsichtsrat, z. B. für deutsche und österreichische Immobilienunternehmen oder öffentlich-rechtliche Infrastrukturgesellschaften
  • Bewertung der Risiken aus komplexen, strukturierten („toxischen“) Zins- und Währungsderivaten in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder deren Anwaltskanzleien, sowie Ableitung und Begleitung bei Exit-Maßnahmen
  • Auswahl eines Treasury-Systems für ein Energieversorgungsunternehmen inklusive Erstellung des Pflichtenhefts, Erarbeitung passender Fallbeispiele, Begleitung bei den Vertragsdetails sowie der Prüfung von Berechnungsmethoden und Unterstützung bei der Einrichtung einer revisionssicheren Rechteverwaltung
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen für internationale Cash-Pools, begleitende Bankkonditionenerhebungen und Bankausschreibungen sowie Umsetzung für diverse Unternehmen aus Industrie und Handel (Automobilzulieferer, Baustoffindustrie, Einzelhandel)
  • Erarbeitung der Finanzierungsstrategie sowie von Finanzierungsalternativen für ein deutsches Kredit- und Reisekartenunternehmen
  • Zahlreiche Revisionen von Treasury-Abteilungen namhafter privater und öffentlicher Unternehmen sowie karitativen Einrichtungen mit Schwerpunkt der Identifikation operationaler und finanzieller Risiken, Aufzeigen von Verbesserungsmaßnahmen sowie teilweiser Umsetzungsunterstützung oder Folgeprüfung
  • Seit 1998 wesentliche Mitarbeit bei der Erarbeitung der Leitfäden des Verbands Deutscher Treasurer zur „Aufbau- und Ablauforganisation“, zur „Corporate Governance“ von Corporate-Treasury-Abteilungen sowie zu „Mindestanforderungen an das Unternehmenstreasury“
  • Erarbeitung der Konzeption und Umsetzung einer österreichweiten Machbarkeitsstudie für eine gemeinsame Meldewesenlösung im Auftrag eines Konsortiums privater Banken und öffentlich-rechtlicher Institutionen
  • Entwicklung und Durchführung der SLG-Treasury-Benchmarking-Methodik für den systematischen und objektiven Vergleich von Treasury-Abteilungen mittelständischer und großer Unternehmen und Projektleitung der jährlichen Erhebungen („Treasury Summit“)
  • Analyse des Rohstoffrisikos und Ableitung Treasury-relevanter Empfehlungen für weltmarktführende Nischen-Unternehmen im Bereich Farbstoffe und Beschichtung
  • Einrichtung einer Abteilung für den Metallhandel eines internationalen Stahlproduzenten (Risikoanalyse und Umsetzung der Organisation, Richtlinien, Systeme).
  • Risikoanalyse und Optimierung der Prozesse für das Rohstoff-Risikomanagement eines metallverarbeitenden mittelständischen Unternehmens (Working Capital-Maßnahmen, Organisation, Richtlinien, Berichtswesen).
  • Erhebung von und Abgleich mit „Best Practices“ im Bereich Energie-/Stromrisiko-Management bei mehreren Energieversorgungsunternehmen
  • Konzeptionierung eines Verfahrens zur Überwachung von Kontrahentenrisiken auf Basis von CDS-Preisen als regelmäßiger SLG-Service für Kunden
  • Analyse, Modellierung und Optimierung der Kapitalstruktur bei einem Schweizer Energieversorger
  • Erarbeitung der Aufbau- und Ablauforganisation und Neugestaltung der Prozesse und Regelwerk im Cash-, Liquiditäts- und Finanzrisiko-Management im Rahmen eines Treasury-Optimierungsprojektes bei deutschen Automobilzulieferern
  • Prüfung der Organisation, Abläufe und des Berichtswesens eines großen Unternehmens im Stromhandel in Deutschland gemäß finanzrelevanter Prinzipien und Funktionstrennung
  •  Schwachstellenanalyse und Überprüfung von Verbesserungsmaßnahmen bei Zahlungsverkehrsprozessen einer europäischen „Payment Factory“
  • Umsetzung eines einheitlichen internen Kontrahentenrisiko-Managements (Richtlinien, Bewertungsansätze, Kreditprüfungsprozess) inklusive Kapitalkostenallokation bei einem österreichischen Energieversorgungsunternehmen
  • Konzeption, Akquisition und Durchführung zahlreicher Auftragsstudien für Banken oder Systemanbieter in Österreich und Deutschland über das Firmenkundengeschäft mittelständischer und großer Unternehmen
  • Vermittlung und Begleitung bei der systemtechnischen Umsetzung der Analyse von Risiko- und Ertragspotenzialen gemäß Bilanz und G&V von Unternehmen zur gezielten Ansprache sinnvoller Bankdienstleistungen durch Firmenkundenbetreuer 
  • Unterstützung bei der Ausgliederung einer Treasury-Abteilung aus einem Großkonzern nach Verkauf an ein chinesisches Industrieunternehmen, Erarbeitung der Maßnahmen für ein „ring fencing“ als eigenständiger Unternehmensbereich, Verhandlung damit verbundener Ausschreibungen für die Bankenpolitik, die Konzernfinanzierung und das globale Cash Management.

Schwabe, Ley & Greiner Gesellschaft m.b.H.

Schwabe, Ley & Greiner wurde 1988 gegründet und ist führend in der Beratung im Bereich Finanz- und Treasury Management. Wir waren von Anfang an klarer Marktführer im gesamten deutschsprachigen Raum. Diese Position haben wir nicht nur gehalten, sondern stets ausgebaut. Mehr als 50 Mitarbeiter betreuen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber auch in vielen anderen Ländern Europas und weltweit. Unsere Kunden sind Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen und Einrichtungen der öffentlichen Hand.

Anbieter kontaktieren

Seite teilen: